Willkommen in St. Georgen an der Gusen 
mit Lust auf Leben für alle Generationen.

www.st-georgen-gusen.at: Gesundheitswesen » Organisationen » Gesunde Gemeinde

Gesunde Gemeinde

Grundsatz

 

Beitritt zum Netzwerk durch Gemeinderatsbeschluss

Mit dem Gemeinderatsbeschluss bekennt sich die Gemeinde zur Teilnahme am Netzwerk Gesunde Gemeinde und macht damit Gesundheitsförderung zur Gemeindeaufgabe. Für eine wirkungsvolle Gesundheitsförderung sind Strukturen und geregelte Prozesse erforderlich, um nachhaltige Ergebnisse zu erzielen.

Strukturen

Arbeitskreise, Abteilung Gesundheit des Landes OÖ und Regionalbetreuung
In den Gemeinden bilden sich zur Planung und Umsetzung der gesundheitsfördernden Aktivitäten vereins- und parteiübergreifende Arbeitskreise aus ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen, die offen für interessierte Bürger/innen sind. Die/der von ihnen bestimmte Arbeitskreisleiter/in ist die/der Hauptansprechpartner/in der Abteilung Gesundheit und der Regionalbetreuung. Weiters wird den Gemeinden empfohlen, eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter am Gemeindeamt für die Aufgaben im Rahmen des Netzwerks Gesunde Gemeinde zu nominieren.

Auf Landesebene wird das Netzwerk vom Gesunde Gemeinde Team der Abteilung Gesundheit koordiniert. Jedem Bezirk steht eine Regionalbetreuung zur Seite.

Vernetzung

Mit ihren Angeboten wollen die Gesunden Gemeinden nicht andere Anbieter konkurrieren oder verdrängen. Sie wollen die vorhandenen Aktivitäten örtlicher Organisationen, Vereine und Institutionen zum Thema Gesundheit ergänzen, vernetzen und zu einer größeren Beteiligung durch die Gemeindebevölkerung verhelfen.

Finanzierung

Gemeinden sehen im Budget Mittel für die Aktivitäten des Arbeitskreises vor (Empfehlung: 1 Euro/Jahr/Gemeindebürger/in).
Vom Land Oberösterreich erhalten die Gemeinden eine einmalige Starthilfe von derzeit 1.000 Euro. Zusätzlich können in Einzelfällen oder für bestimmte Themen Unterstützungen gewährt werden.

Gemeinden, die sich am Qualitätszertifikat beteiligen, erhalten im dreijährigen Zertifizierungszeitraum jährlich einen Förderungsbetrag (derzeit 500 Euro). 

Regelmäßige Sitzungen des Arbeitskreises zur Planung und Dokumentation
Der Arbeitskreis trifft sich regelmäßig zur Planung, Organisation und Dokumentation seiner Aktivitäten.

Dokumentation

Die Gemeinden dokumentieren ihre Aktivitäten in der zentralen Web-Anwendung Gesunde Gemeinde.

Ergebnisse

Die Ergebnisse sind die für die Gemeindebürgerinnen und -bürger initiierten Aktivitäten, wie Vorträge, Kurse, Projekte. Das Themenspektrum erstreckt sich hauptsächlich auf die Bereiche
• Ernährung
• Bewegung
• psychosoziale Gesundheit
• medizinische Themen

Mit den Aktivitäten im Netzwerk Gesunde Gemeinde sollen gesicherte Erkenntnisse der Prävention und Gesundheitsförderung ohne Bezug zu bestimmten (Handels-)Produkten vermittelt werden.

Themen und Inhalte der Aktivitäten dürfen nicht die Grundsätze der Schulmedizin (beispielsweise das österreichische Impfsystem) oder sonstige wissenschaftliche Erkenntnisse in Frage stellen.

Qualitätszertifikat

Das Qualitätszertifikat Gesunde Gemeinde dient zur Qualitätssicherung der Gesundheitsförderung im OÖ Netzwerk Gesunde Gemeinde. Die Einhaltung der oben angeführten Grundsätze ist die Grundlage für den Erhalt des Qualitätszertifikats.

Für teilnehmende Gemeinden sind die Kriterien für die Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität in einem verbindlichen Schema festgelegt. Nach einem dreijährigen Zertifizierungszeitraum erhalten Gesunde Gemeinden diese Auszeichnung des Landes OÖ.

---------------------------------------------------------------------------------------------

Gesunde Gemeinde St. Georgen / Gusen

2003 wurde vom Gemeinderat der Beitritt zum Netzwerk Gesunde Gemeinde beschlossen, 2004 fand die Startveranstaltung statt. Seither gab es über 50  Veranstaltungen rund um das Thema Gesundheit. 2009 wurde die Ortstafel „Gesunde Gemeinde“ verliehen. Bereits zweimal organsierte die Gesunde Gemeinde eine Gesundheitsnachmittag, der bei der Bevölkerung großen Anklang fand.

Qualitätszertifikat
Seit 2011 nimmt die Gesunde Gemeinde St. Georgen/ Gusen am Qualitätszertifikat teil und erneuert dies regelmäßig. Sowohl der Pfarrcaritas Kindergarten als auch der Waldkindergarten nehmen am Netzwerk Gesunder Kindergarten teil.
Dies bedeutet, dass der Verpflegungsbetrieb des Kindergartens und die Küche des Seniorenwohnheims sich am Qualitätszertifikat Gesunde Küche beteiligt.

Am 19. April 2017 wurde das Qualitätszertifikat "Gesunde Gemeinde"
durch Landesrätin Mag. Christine Haberlander an die Vertreterinnen
der Gesunden Gemeinde St. Georgen Victoria Belsö (Obfrau) und
Mauerhofer Andrea (Regionalbetreuerin) übergeben.

Bereits seit einigen Jahren unterstützt die Gesunde Gemeinde die Neue Mittelschule St. Georgen / Gusen bei der Gesunden Jause, die einmal wöchentlich stattfindet. Die Volksschule wird ebenso regelmäßig durch Aktionen der Gesunden Gemeinde unterstützt.

Daneben bietet der AK Gesunde Gemeinde zahlreiche Aktionen wie Vorträge zu aktuellen Gesundheitsthemen, Bewegungskurse und ähnliches an.
Grundsätzlich ist es uns wichtig, an bestehenden gesundheitlichen Angeboten im Ort anzuknüpfen und die Zusammenarbeit zu forcieren.

Mitarbeit an dem Arbeitskreis Gesunde Gemeinde:
Noch in eigener Sache: wenn Sie am Thema Gesundheit interessiert sind, laden wir Sie gerne ein im Arbeitskreis Gesunde Gemeinde mitzuarbeiten. Melden Sie sich bei der Arbeitskreisleiterin Frau Victoria Belsö 0676/5103062, email:  victoria.belsö@24speed.at  
oder am Gemeindeamt im Bürgerservice.

Derzeit arbeiten folgende Personen ehrenamtlich im Arbeitskreis Gesunde Gemeinde mit: 
Victoria Belsö (Leiterin des Arbeitskreises), Eva Hoffmann, Asanger Sonja, Dieringer Olga, Lehermayr Esther und Mauerhofer Andrea.

Weiterführende Informationen zur Gesunde Gemeinde erhalten Sie bei der Arbeitskreisleiterin Eva Hoffmann oder auf der Homepage: www.gesundegemeinde.ooe.gv.atFormularende