Willkommen in St. Georgen an der Gusen 
mit Lust auf Leben für alle Generationen.

www.st-georgen-gusen.at: Kultur / Freizeit » Städtepartnerschaft Empoli

Hintergründe zur Städtepartnerschaft und deren Zielsetzungen

Die Marktgemeinde St.Georgen/Gusen hat seit 1997 eine Städtepartnerschaft mit der ca. 35.000 Einwohner zählenden Stadt Empoli in der Toskana.

Anlass dieses Vertragsabschlusses ist die "verstrickte" Vergangenheit der beiden Orte während der nationalsozialistischen Herrschaft in Europa. Aus Empoli sind zu Beginn des Weltkrieges junge Facharbeiter der Glasfabrik deportiert worden. Diese namentlich bekannten Personen mussten in den unterirdischen Stollenanlagen von St.Georgen/Gusen (Projekt Bergkristall) unter unmenschlichen Arbeits- und Sozialbedingungen arbeiten. Viele von ihnen kamen ums Leben. Anlässlich der groß angelegten Befreiungsfeiern von Gusen I, Gusen II und Gusen III im Jahr 1995 wurde von Überlebenden aus Empoli das Anliegen einer Städtepartnerschaft an die Gemeindeverantwortlichen von St.Georgen/Gusen herangetragen.

 

Der Städtepartnerschaftsvertrag wurde am 8. März 1997 in Empoli unterzeichnet. Jährlich wird am 8. März der Deportierten gedacht.

 

Ziel der Städtepartnerschaft ist, dass weite Teile der Bevölkerung aus der Geschichte für die Zukunft lernen. Über kulturelle Aktivitäten und das Zusammentreffen von Menschen beider Orte sollen Grenzen im Kopf abgebaut werden und damit Rassismus und Fremdenfeindlichkeit kein Platz geboten werden. Die Auseinandersetzung mit der historischen gemeinsamen (schicksalhaften) Vergangenheit während der nationalsozialistischen Herrschaft im 2. Weltkrieg, der Informationsaustausch über das Leben in Italien und Österreich, der Austausch von Ideen, Meinungen und Handlungsmöglichkeiten für die Zukunft ist Inhalt der Städtepartnerschaft.

 

www.comune.empoli.fi.it