Ideologie

Erfahrungen aus unserer Geschichte und die Aufarbeitung der Vergangenheit
prägen Menschen unserer Region. Bewohner aus Mauthausen, Gusen und St. Georgen,
die auf belasteter Erde leben, sind durch die weltweite Zuordnung der Ortsnamen
zur Vergangenheit stigmatisiert und nicht durch den schönen Lebensraum.

Die drei Gemeinden haben sich gemeinsam mit ihren Bürgern zur Bewusstseinsregion zusammengeschlossen, um mit der Erfahrung in einem Prozess, den die Welt dringend
braucht, voranzuschreiten.

Wir sind ein internationales Zentrum der Bewusstseinsbildung, welches Gedenkstätten
ebenso wie unser Veranstaltungszentrum zur Verfügung stellt:

Für Gruppen, die in diesem Sinne arbeiten wollen.

Für Workshops und Kongresse.

Für Menschen aller Generationen, die zu diesen Themen etwas zu sagen haben. Die bei der Arbeit mit Gleichgesinnten und auch Jugendlichen aktiv werden wollen, um für die Zukunft unserer Welt Positives zu bewegen.

 

Gemeindeverband

Nach Beschlüssen in den Gemeinderäten der Gemeinden Mauthausen, Langenstein und St. Georgen/Gusen sowie im Landtag wurde am 18. Jänner 2016 der gemeinsame Gemeindeverband Bewusstseinsregion Mauthausen, Gusen, Langenstein gebildet:

 

1."Im Bewusstsein der historischen Last, welche in der Region durch die Errichtung und den Betrieb von Vernichtungsanlagen des nationalsozialistischen Regimes entstanden ist.
2.Im Bemühen, diese historische Last durch Bündelung von personellen und wirtschaftlichen Ressourcen in der Region aufzuarbeiten und in der Bevölkerung sowie weit über die Region hinaus die seinerzeitige Entwicklung und die grauenhaften Verfehlungen bewusst zu machen.
3.In der Erwartung, dass sich dadurch das kritische und verantwortungsvolle Bewusstsein sowohl in der Region als auch in der Allgemeinheit erhöht und
4.mit dem Ziel, einen Beitrag zur Humanisierung der Gesellschaft und zur Verhinderung derartig verfehlter Entwicklungen in der Zukunft durch Information über die vergangenen regionalen Vorkommnisse und Schaffung eines kritischen und wachsamen Bewusstseins zu leisten.“

(Auszug aus der Satzung)

Das Büro der Bewusstseinsregion wurde im Marktgemeindeamt Mauthausen eingerichtet.

Seit 1. Juni 2016 gibt es eine hauptberufliche Mitarbeiterin: Mag.a Andrea Wahl führt die Geschäfte und unterstützt als Assistenz den Vorstand.

 

Bewusstseinsregion 
Mauthausen-Gusen-St.Georgen

Marktplatz 7, 4310 Mauthausen

T: 0043 660 2292906
E: andrea.wahl(at)bewusstseinsregion.at
Mail: www.bewusstseinsregion.at

 

 

"Haus der Erinnerung"

Mit dem "Haus der Erinnerung" in der "Marcel-Callo-Straße 3" geht nicht nur für den Vorstand der Bewusstseinsregion ein jahrzehntelanger Wunsch in Erfüllung. Endlich gibt es einen würdevollen Ort, um zu gedenken und sich mit der Geschichte der Stollenanlage „Bergkristall“ zu beschäftigen. Mit großem ehrenamtlichem Engagement wurde dieses Haus errichtet. Es wird zum Bildungs- und Begegnungsort für Schüler- und Erwachsenengruppen. Vier Veranstaltungsräume stehen zur Verfügung. Eine Dauerausstellung zum Thema „Zwangsarbeit“ wird in naher Zukunft erarbeitet. Das "Haus der Erinnerung" wurde mit finanzieller Unterstützung der Marktgemeinde St. Georgen, dem Land OÖ und der Leader-Region Perg-Strudengau realisiert.

 

 

Veranstaltungen:

 

  

ERÖFFNUNG HAUS DER ERINNERUNG:

SONNTAG, 25. OKTOBER 2020, 14:00 Uhr

mit LH Mag. Thomas Stelzer und LR Birgit Gerstorfer und anderen.

 

 

VIERTES INTERNATIONALES MENSCHENRECHTE SYMPOSIUM

5.-9. NOVEMBER 2020

IN DER BEWUSSTSEINSREGION MAUTHAUSEN – GUSEN – ST. GEORGEN

Jede/r hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.

PROGRAMM